23.11. bis 01.12.

Oh mein Gott es ist wirklich sch√∂n Dezember, Wahnsinn wie schnell die Zeit vergangen ist bis jetzt ūüė≥.

Am Mittwoch und Donnerstag ¬†23. und 24.11. haben wir nicht wirklich viel gemacht, Tim lag krank im Bett und ich habe ihn ein wenig gepflegt, das Wetter kam uns auch sehr entgegen da es ziemlich bew√∂lkt war, am Donnerstag habe ich dann noch angefangen unsere Berichte √ľber die Reise in die Rubrik Reiseberichte zu kopieren, das man unsere Reise auch gut nachlesen kann, bin damit aber leider noch nicht fertig.
Am Freitag den 25.11. ging es Tim dann schon etwas besser, wir waren spazieren und ein bisschen am Strand, am Abend haben wir uns dann noch etwas in die Bar Teide gesetzt.
Am Samstag sind wir dann gegen Mittag zum Ent- und Versorgen gefahren, danach ging es weiter zum Supermarkt und schliesslich nach La Pared, dort gab es im Hotel Las Playitas ein Barbecue wo wir uns dann mit Jessy, Anna, Nicole und nat√ľrlich Nadine trafen, wir bewunderten noch kurz den tollen Sonnenuntergang und machten uns dann einen sch√∂nen Abend ūüėÉ. Die Nacht verbrachten wir in La Pared, es war zwar sehr windig, aber wir hatten einen sehr sch√∂nen Standplatz mit Blick aufs Meer. Am Morgen d√ľrften wir dann noch einen halben Regenbogen bewundern, allerdings liess der heftige Regenschauer dann nicht lange auf sich warten ūüí®. Am Nachmittag nahmen wir dann wieder unseren Stammplatz ein und unterhielten uns ein wenig mit unseren Freunden. Leider merkte ich dann auch, das Tim mich bl√∂derweise doch angesteckt hat. Am Abend schauten wir dann noch die Show an und quatschten nachher noch recht lange.
Am Montag morgen traute ich mich noch raus, aber gegen Mittag verzog ich mich dann doch wieder in den Camper um die Erk√§ltung auszukurieren. ¬†Am Dienstag ging es mir wieder etwas besser, wahrscheinlich wegen dem spanischen Grippemittel und nach einer Runde durch den Club und einem Besuch von Tim bei Andrea der Fris√∂rin im Club Sotavento, wo er 28 Dreads und Barthaar verlor, 60 Dreads hat er noch, machten wir uns auf nach Jandia wo Tim wieder Beachen ging. Gegen 18:00 Uhr verliessen wir durchgefroren wieder den Strand, zogen uns um und gingen gegen√ľber von unserem Standplatz ins Restaurant Playa Vista, wo wir uns eine heisse Suppe als Vorspeise bestellten und ich mir zus√§tzlich noch einen Tee, danach ging es uns besser. Das Essen war sehr lecker, es handelt sich um ein deutsches Lokal, ich hatte ein Schnitzel und Tim ein Cordon Bleu. Die Nacht verbrachten wir mal wieder in Risco el Paso.
Am Mittwoch morgen fuhren wir nach einem kurzen Einkauf nochmal in den Club wo wir bis 14:00 Uhr mit einigen Leuten redeten danach ging es nach Jandia, die Sonne zeigte sich den ganzen Tag und es war wieder richtig schön warm, abends assen wir noch eine Kleinigkeit bevor wir wieder zum schlafen nach Risco fuhren. 
Am Donnerstag den 01. Dezember fuhren wir bereits morgens nach Jandia w√§hrend Tim zum Strand ging, machten Taro und ich noch den Afrika Markt unsicher, ich erstand dort noch eine leichte Hose und Taro schloss Freundschaft mit einer s√ľssen Chihuahuadame. Sp√§ter ging ich dann zu Tim an den Strand, w√§hrend er beachte genoss ich die Sonne ‚ėÄÔłŹ. Am Abend fuhren wir dann noch nach Corralejo, machten noch kurz Halt in Tarajalejo bei einer Autowerstatt um unsere geklauten Ventilkappen zu ersetzen, die Verk√§uferin war sehr nett und schenkte uns die vier Kappen, wir gaben ihr dann etwas f√ľr die Kaffeekasse. Gegen 19:30 Uhr waren wir in Corralejo, gingen noch kurz in den Tierladen um Taros kaputte Decke zu ersetzen und dann ging die Fahrt weiter auf unseren Stammplatz √ľber den D√§chern von Corralejo bei der Entsorgungsstation. Ach so wir h√∂rten √ľbrigens heute unser erstes Weihnachtslied im Radio passend f√ľr Spanien "Feliz Navidad" und √ľberall wird bereits der Weihnachtsschmuck angebracht ūüéÖ.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0